arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
25.01.2018

Neuer Vorstand gewählt!

Am gestrigen Mittwoch fanden die Organisationswahlen der SPD Harburg-Nord (Heimfeld-Bostelbek) statt. Zunächst berichtete Michael Dose als Vorsitzender über die Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre. Das Reparaturcafé hat mittlerweile seinen festen Platz in Heimfeld und findet immer mehr zulauf. Auch das Häschenfest, das jedes Jahr zu Ostern stattfindet sowie der Laternenumzug im Herbst sind feste Institutionen. Im vergangenen Jahr hat die SPD Heimfeld auch die Patenschaft für die Stolpersteine, die in Andenken an die Opfer des Nationalsozialismus verlegt wurden, übernommen. Zweimal im Jahr wird nun ein Rundgang zu den Stolpersteinen veranstaltet, an die Opfer gedacht und die Steine werden geputzt. Abschließend freute sich Michael Dose darüber, dass der Distrikt in den vergangenen Jahren wieder deutlich gewachsen ist und es viele neue Gesichter gibt, die sich bei uns engagieren.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Michael Dose als Vorsitzender wiedergewählt. Ihm werden auch zukünftig Claudia Loss und Volker Muras als Stellvertreter zur Seite stehen. Thilo Sander ist neuer Kassierer des Distrikt. Der Vorstand wird komplettiert durch folgende zehn Beisitzer: Petra Butt-Diestelhorst, Bennet Gutsfeld, Monika Hellmeyer, Barbara Joerges, Leo Krüger, Holger Lange, Björn Loss, Dagmar Overbeck, Frank Richter und Ingrid Schneider.

Abschließend wurde noch lange über die derzeitige Lage der Bundes-SPD gesprochen und kontrovers diskutiert. Trotz der verzwickten Situation und der vielen, sehr unterschiedlichen Meinungen zu der Frage ob man in eine neue große Koalition eintreten sollte, geht die Heimfelder SPD vor Ort mit einer Menge Schwung in die nächsten zwei Jahre und freut sich auf die Arbeit.